Was ist JLPP?

Beim Rottweiler ist in jüngster Zeit das Krankheitsbild der Juvenilen Laryngealen Paralyse und Polyneuropathie (= JLPP = Juvenile Laryngeal Paralysis and Polyneuropathy) aufgetreten. Zunächst möchte ich darlegen, welche Symptome charakteristisch für diese Störung sind und wie sie sich entwickelt. Lassen Sie mich mit der Erläuterung ihrer Bezeichnung beginnen. Als Neuropathie wird eine schwerwiegende Erkrankung des Nervensystems bezeichnet. Die Vorsilbe „Poly-“ verweist darauf, dass dieser Prozess gleichzeitig an vielen Körperstellen stattfindet. Im gesunden Körper steuern Nervenstrukturen alle Muskeln und haben vielschichtige weitere Funktionen. Unter der Wirkung einer sich voll ausprägenden Polyneuropathie geht die korrekte Steuerung der Muskulatur mehr und mehr und schließlich vollends verloren. Die zweite Komponente der JLPP sind stark ausgeprägte Lähmungserscheinungen (Paralyse) im Bereich des Kehlkopfes (Larynx) und seines Umfeldes. Die betroffenen Hunde zeigen in der Regel als erstes Atemprobleme, besonders bei Aufregung oder Anstrengung, husten beim Fressen und Trinken,und ihr Bellen klingt häufig verändert. Leicht zeitversetzt setzen Mängel bei der Koordination der Bewegungsabläufe der Hinterhand und etwas später auch der Vorderhand ein. Diese verschlimmern sich bis zur Bewegungsunfähigkeit. Typischerweise setzt die Störung nach der Entwöhnung im frühen oder auch etwas fortgeschrittenen Jugendalter ein (juvenil). Fehldiagnosen sind nicht immer auszuschließen.

Hier weiterlesen (zum Lesen wird der Acrobat Reader benötigt):
JUVENILE LARYNGEALE PARALYSE und POLYNEUROPATHIE (JLPP) beim Rottweiler